Schwertkampf Training Videos

Count Wlfric of Derneford, Bladeswift (Sweden) was so friedly to share his Training experiences with us. Watch his video clips on Youtube. Instructions are short, comprehensible even though the comments are Swedish. Time to improve your scandinavistic skills as well.

wlfric

VIDEOS:

… to be continued.

Written instructions here: http://bladeswift.tumblr.com/

Thanks for the great support!

 

Goodbye to Blake – A farewell to Jaques de Sion

web-blake

The first time, Blake showed up (it was a uncommon warm Wednesday evening at our training site, the HTC place), we were enthusiastic und had high expectations it the skills of a veteran from the Kingdom of the West, so we put him into our most comfortable loaner gear. He surely excelled our highest expectations.

web-blake-duedelsheim

For our lonesome and isolated Shire at the far eastern appendix of Drachenwald this import of knowledge and style became a rich source of inspiration at the right time. The Shire was at war with the powerful barony of Knights Crossing. We had to expect an invasion of the king´s finest fighters and were in desperate need for support.

web-blake-winter

The Holy Excel Sheet records for Blake 22 acknowledged fighter´s practises between 23th of July 2014 and 22nd of May 2015, in many of them he coached us. He attended trainings, whenever his obligations (work, women, whiskey) allowed it. Astonishing was his spleen to train in the same conditions as he was used from California. At least he agreed, that only bananas deliver the necessary energy for keeping the body warm.

web-melee

Blake turned out to be a human battering ram, a cannonball disguised with a beard. His skills, developed in years of his national sport American Football, opened for us a complete new approach to melee scenarios (the Austrian national sport, as everybody knows, is chess, mainly played in smoked separees in coffee houses). It was honour (and great fun) for us to have Blake in the colours of Ad Flumen Caerulum at Parasol War and leading us to victory in the bridge battle scenario against an army of Drachenwald lead by the king himself.

web-blake-center

In exchange for sharing his wisdom with us we tried to give him lessons about the fine nuances of Austrian humour. He will have to tell many things to the ethnologists back home at Berkley University.

web-blake-last-fp

We have to mention also his efforts in Arts&Science- a nearly hopeless enterprise to teach sewing to some barbarians, who just have started to use knife and fork. At least he gave us  an ideal for a true member of the SCA: hospitable, open-minded und willing to travel long distances.

web-aoa

It was more than overdue, that King&Queen of Drachenwald awarded his efforts with an AoA at Double Wars and we congratulate. So we ´ve got a Blake and send Jaques de Sion back to the Kingdom of the West. It´s hard to say goodbye. We wish him all the best.

web-blake+julia

P.S.: Always keep in mind: the groin is a regular target area.

Bootcamp 2014

Boot Camp Düdelsheim 2014

Das Shire of Meadowmarsh beglückt seit vielen Jahren die Heavy Fighter im Süden Drachenwalds mit einem einzigartigen Trainingscamp. Die Veranstaltung atmet den Geist ritterlicher Fairness, körperlicher Anstrengung und herzerwärmender Gastfreundschaft.

Sport macht Freude, wenn er herausfordernd ist. Je ausgewogener das Niveau der Kämpfer, umso größer der Spaß für alle Beteiligten. Darum teilen die SCA-Heavies ihr Wissen. Das Boot Camp in Düdelsheim, traditionell zum Beginn der Freiluftsaison abgehalten, ist ein Marktplatz an Trainingsideen, Kampftechniken und -philosophien. Heuer lag das Hauptagenmerk der Kurse auf der Stangenwaffe. Gottfried brachte es gleich zu Beginn seines Workshops trocken auf den Punkt: „Wer mit einer Hellebarde gegen einen Schwert/Schildkämpfer antritt, hat einen Nachteil, das ist einfach so.“ Wie man diesen Nachteil mehr als wett machen kann, zeigte er in Wort und Bild.  Barobrand und Sir Wiglaf gaben Einblick in ihre bevorzugten Techniken und Trainingsideen „für daheim“. Unter den über 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren diesmal viele Einsteiger, die erste Erfahrungen im gerüsteten Kampf sammeln durften.

Für kleine, isolierte Kämpfergruppen wie die unsrige aus Ad Flumen Caerulum ist die jährliche Fahrt nach Düdelsheim die sportliche Standortbestimmung und lebenswichtiger Know-How-Bereicherung. Die immergleichen Fragen lauten wo stehen wir, was machen wir richtig und was könnte besser sein und gibt es etwas, das wir vermitteln können. Denn niemand nimmt nur gerne, jeder möchte teilen (z.B. das mitgebrachte Bierfass).

Tänzchen wagen

Das Bootcamp beginnt üblicherweise bereits am Freitag. Aus dem Auto in die Rüstung, so heißt es. Nach der kurzen, herzlichen Begrüßung (Jö, auch wieder hier? Schön, dass Du da bist! Was, Du lebst immer noch? usw) und dem Sicherheitscheck geht es gleich zur Sache, so lange die Kondition es zulässt. Ein Teilnehmer verglich den Freitag Abend in der Turnhalle dereinst mit dem Perfektionsabend in der Tanzschule: es wird aufgefordert, zwangfrei steht es jedem offen, sich zu hauen oder nicht. Im Gegensatz zum intellektuell nicht zu überschätzenden Seminarprogramm des Samstages herrscht heiteres Gebolze.Der Samstag nachmittag, am Ende der „classes“ wiederum gilt dem Scharmützel-Training. Kenner schätzen diesen Gruppenkampf sehr, verblassen doch individuelle Vorzüge zugunsten einer geschlossenen Gruppentaktik. Der Radau in Rüstung hat eigenen Gesetze und eigenen Reiz.

Alle Zeichen stehen auf Krieg

Der Sunshade War zwischen Knight´s Crossing und Ad Flumen Caerulum warf sichtlich seine Schatten voraus. Baron Konrad von Lewenstein glänzte in seinem ersten Auftritt als Schildkämpfer,während sein österreichisches Body Double Beroharti ohne Rücksicht auf die eigenen Gesundheit die die riskante Bierverkostung übernahm. Mit etwas Geduld wird aus ihm ein ebenso furchterregender Kämpfer, so hoffen wir.

Düdelsheim, ein fetter Punkt auf der Landkarte

Die Mitarbeit der vielen helfenden Hände soll nicht gering geachtet werden, wenn nur wenige Namen stellvertretend für Meadowmarsh genannt werden: Aelric of Battle als feinfühliger und nachdenklicher Kampflehrer, Robyn of Rye als Verpflegungschefin, Margaretha von Rückingen alsEvent Steward und ihr kongenialer Partner am Event Rudolphus Heydenreich. Wir können nur hoffen, auch 2015 die Fahrt nach Düdelsheim antreten zu dürfen.

Wintertraining

Das Training für Schwertkampf der Heavy Armor Fighters nach den SCA Regeln findet auch im Winter statt. Derzeit liegt der Rekord an Minustemperaturen bei -9 Grad Celsius. Wenn das kein großartiger Einsatz ist.

Am Programm standen Bihänder Kampftraining und Schwert-Schild Kombination.

Mit freundlicher Genehmigung von G. Schwenzer und F. Seidl.