Schach der vier Jahreszeiten

Geschichte

Eines der ersten europäischen Bücher über Spiele war das „Libro de los juegos“, beauftragt von König Alfonso X. von Kastilien. Das Buch enthält verschiedene interessante historische Spiele, auch das Schach der vier Jahreszeiten, eine Schachvariante für vier Spieler. Der Originaltitel lautet: Acedrex de los Quatros Tiempos.

Wie der Name vermuten lässt, ist dieses Spiel ein Wettstreit der Jahreszeiten, verkörpert von den vier Spielern. Mehr noch, die Farben der Figuren repräsentieren eines der vier Elemente und einen der vier Säfte der Humoraltheorie. Grün steht für Frühling, Luft und Blut, Rot für Sommer, Feuer und Gelbe Galle, Schwarz bedeutet Herbst, Erde und Schwarze Galle und Weiß repräsentiert den Winter, Wasser und Schleim.

Regeln

Spielbrett

Gespielt wird auf einem Standard-Schachbrett, das um zwei Diagonalen über die 16 Mittelfelder ergänzt wird. Diese sind Hilfslinien, die den Bewegungsbereich der Bauern kennzeichnen.

Aufstellung  

Rot: König a1, Turm b1, Springer a2, Läufer b2, Bauern a3, b3, c1, c2

Schwarz: König h1, Turm g1, Springer h2, Läufer g2, Bauern g3, h3, f1, f2

Weiß: König h8, Turm g8, Springer h7, Läufer g7, Bauern h6, g6, f8, f7

Grün: König a8, Turm b8, Springer a7, Läufer b7, Bauern a6, b6, c8, c7

Spielzüge

König, Turm und Springer bewegen sich wie beim modernen Schach. Der König zieht ein Feld weit in eine beliebige Richtung. Der Turm zieht und schlägt vertikal und horizontal in beliebiger Länge. Der Springer zieht zwei Felder nach vorne, hinten, links oder rechts und ein Feld im rechten Winkel dazu. Der Läufer springt auf das übernächste diagonale Feld. Die Bauern ziehen ebenfalls wie im modernen Schach, jedoch ohne den Doppelzug zu Beginn. Dabei ziehen sie in Richtung der gegnerischen Startfelder, z. B. die roten Bauern a3, b3 auf den Linien a und b in Richtung Grün und die roten Bauern c1, c2 auf den Linien 1 und 2 Richtung Weiß. Erreicht ein Bauer die Grundlinie, wird er zur Dame. Die Dame zieht ein Feld in jede Richtung.

Weitere Regeln

Grün beginnt, danach ist die Reihenfolge gegen den Uhrzeigersinn. Verloren hat ein Spieler mit einem Schachmatt, einem Patt und wenn er nur noch den König besitzt. Bei einem Schachmatt übernimmt der siegreiche Spieler die Figuren des Besiegten, ansonsten werden die Figuren vom Brett genommen.